Sprache

DeutschEnglish

 

Datashur – Übersicht über wesentliche Merkmale

Auf dieser Seite informieren wir Sie über die wesentlichen Merkmale des Datashur USB-Sticks des englischen Anbieters iStorage. Da wir auf grundsätzliche Merkmale von USB-Sticks mit Hardware-Verschlüsselung bereits eingegangen sind, beschränken wir uns auf die wesentlichen Merkmale dieses sicheren USB-Sticks.

Weitere Informationen erhalten Sie, wenn Sie im Menü auf
der rechten Seite auf den jeweiligen Eintrag klicken.

datashur

Gemeinsame Merkmale aller datashur USB-Sticks

Solides Aluminium Gehäuse
Das Gehäuse des USB-Sticks besteht aus Aluminium. Dadurch ist der USB-Stick trotz seiner Abmessungen relativ leicht und zudem wasserdicht gemäß MIL-STD-810F Standard. Alle sicherheitsrelevanten Bauteile sind mit Epoxidharz überzogen.

Betrieb ohne Software
Der Datashur benötigt zum Betrieb keine Software. Der Anwender muss also weder Software installieren noch ein Login-Programm ausführen. Damit unterscheidet er sich wesentlich von allen anderen sicheren USB-Sticks unseres Sortiments, die ein Login-Programm benötigen.

Integrierte Tastatur zu PIN-Eingabe (User- und Admin-PIN)
Um auf die verschlüsselten Daten zugreifen zu können, muss der Nutzer die von ihm vergebene PIN über die integrierte Tastatur eingeben. Dadurch hat Schadsoftware, die sich ggf. auf dem Rechner befindet, keine Chance die PIN auszuspähen. Dieses Verfahren kommt beispielsweise auch beim sicheren Homebanking mit Chipkarten zum Einsatz.
Der Stick verfügt neben einer User-PIN für den Nutzer auch über eine Admin-PIN für einen Administrator, die dieser vergeben kann. Der Administrator kann durch Eingabe seiner PIN den Stick wieder freischalten, falls der Nutzer seine PIN vergessen hat.

Integrierter Akku
Der im USB-Stick integrierte Akku ermöglicht es dem Nutzer, die PIN schon vor (!) dem Einstecken des USB-Sticks einzugeben. Damit kann die PIN wesentlich komfortabler als beim eingesteckten USB-Stick eingegeben werden.
Wenn der Nutzer nicht innerhalb von 30 Sekunden nach Eingabe der PIN den USB-Stick in einen USB-Anschluss eines Computers steckt, ist eine erneute Eingabe der PIN erforderlich.

Schutz vor Brute-Force-Attacken (Ausprobieren von verschiedenen PIN)
Gegen das Ausprobieren verschiedener PIN (zum Beispiel durch unbefugte Dritte) ist der Stick durch einen Fehlbedienungszähler geschützt: nach 10 erfolglosen Versuchen wird der Sticks zurück gesetzt, was mit einer Löschung der gespeicherten Daten verbunden ist.

Keine öffentliche Partition – Stick wird erst nach erfolgreicher Authentisierung erkannt
Der Datashur verfügt im Gegensatz zu den meisten anderen sicheren USB-Sticks nicht über eine öffentliche schreibgeschützte CD-ROM Partition. Das Betriebssystem erkennt den Stick nicht schon beim Einstecken, sondern erst nachdem sich der Nutzer erfolgreich authentisiert hat. Erst dann steht die verschlüsselte Partition zur Verfügung.

Unterstützung von Windows, MacOS, Linux, Android und Symbian
Der Datashur unterstützt - auch aufgrund der Tatsache, dass er keine Login-Software benötigt - eine Vielzahl von Betriebssystemen, sofern diese ihrerseits USB-Geräte unterstützen: Windows, MacOS, Linux, Android und Symbian.
Bitte klicken Sie im Menü auf der rechten Seite auf „Einsatz unter...“, um sich einen Überblick zu verschaffen, wie sich der Einsatz unter dem jeweiligen Betriebssystem darstellt.

 
Blockmaster Fachhändler separator IronKey Fachhändler separator Kanguru Fachhändler separator MXI Fachhändler separator Origin Storage Limited separator Legic Official Consultant